Theodor Brauer

Theodor Brauer, geboren am 16. Januar 1880 in Kleve, studiert er nach dem Abitur in Köln, wo er auch promoviert und sich 1922 habilitiert. Anschließend wird er Professor der Nationalökonomie an der Technischen Hochschule in Karlsruhe, 1928 Leiter des Forschungsinstituts für Sozialwissenschaften an der Universität in.

Brauer ist der katholischen Arbeiterbewegung und den Christlichen Gewerkschaften verbunden, deren Schule in Königswinter er leitet. In seinen Publikationen und Reden setzt er sich für eine an den Prinzipien der katholischen Soziallehre orientierten Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung ein. In den 1930er Jahren emigriert er in die USA und lehrt am katholischen College of St. Thomas in Saint Paul, Minnesota.

Theodor Brauer stirbt am 19. März 1942.

Nach den Angaben in: Helga Grebing, Theodor Brauer, in: Neue Deutsche Biographie, Bd. 2, S. 544.

Seite drucken Seite bei Facebook teilen Seite bei Twitter teilen